Alles, was Sie über UVA- und UVB-Filter wissen sollten

Wissen Sie, dass Sie die Haut das ganze Jahr über vor den UV-Strahlen schützen müssen? Im Frühling und Sommer sollten Sie nämlich die Cremes mit einem höheren UV-Filter, und im Herbst und Winter – mit einem niedrigeren UV-Filter verwenden. Überprüfen Sie, wie Sie die Haut richtig schützen sollten, um ihr die bestmögliche Pflege zu sichern.

UV-Filter – was ist das und wie wirken sie sich auf die Haut aus?

Es gibt zwei Arten von UV-Strahlen. UVB-Strahlen beeinflussen die Hautpigmentation und verursachen Krebse, und UVA-Strahlen beschleunigen den Alterungsprozess der Haut und verursachen Falten. Um die Haut vor diesen zwei Arten von UV-Strahlen wirksam zu schützen, stehen Ihnen folgende Filter zur Verfügung:

  • chemische Filter – enthalten spezielle Substanzen, die tief in die Haut einziehen und die UV-Strahlen auf der Haut in Wärme umwandeln;
  • physikalische Filter – hinterlassen auf der Haut eine weiße Schicht, die schädliche Sonnenstrahlen wie ein Spiegel zurückwirft.

UV-Filter in den Kosmetikprodukten

Es ist sehr schwierig, ein Kosmetikprodukt zu finden, das die Haut vor UVA- und UVB-Strahlen schützt. Den besten Schutz sichern professionelle Kosmetikprodukte, die nur in den Apotheken erhältlich sind. Die Pflegeprodukte aus der Drogerie enthalten keine fotostabilen Substanzen, die die Haut vor der Sonne schützen und unter Einfluss der UV-Strahlen nicht zerfallen. Die Hersteller empfehlen uns also, eine Creme mit UV-Filter mehrmals am Tag aufzutragen.

Anwendung der Cremes mit UV-Filter – Prinzipien

  1. Tragen Sie die Creme mit UV-Filter alle zwei, drei Stunden auf.
  2. Ein wirksames Produkt enthält ein paar Arten von Filtern.
  3. Auf das Gesicht sollten Sie circa 2 ml Creme auftragen.
  4. Cremes mit UV-Filter sollten auch im Herbst und Winter aufgetragen werden.
  5. Beachten Sie die Bezeichnungen, die sich auf den Verpackungen befinden: PA – Schutz vor den UVA-Strahlen, SPF (LSF) – Zeit, die Sie in der Sonne verbringen können.

Wie berechnen Sie den Lichtschutzfaktor (SPF)?

Schmerzhafte Rötungen können sogar nach 30 Minuten auftreten. Wenn Sie die Zahl, die neben dem Lichtschutzfaktor (SPF) steht, mit der Zahl der Stunden, die Sie in der Sonne verbringen wollen, multiplizieren, bekommen Sie dann die optimale Zeit des Sonnenschutzes. Nach dieser Zeit müssen Sie die Creme noch einmal auftragen.

Dodaj komentarz

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *