Pflege der Haut mit Neigung zu Couperose und ihre Charakteristik

Obwohl für den Zustand der Haut mit Neigung zu Couperose vor allem Gene und Hautkolorit verantworten, sind auch solche Faktoren wie Pflege, Ernährung oder Lebensweise (die Rede ist hier vor allem vom Sonnenbad) ebenfalls wichtig und nicht ohne Bedeutung. Woran erkennen Sie die Haut mit Neigung zu Couperose und wie wird sie gepflegt? Gibt es wirksame Behandlungen, die die Blutgefäße zusammenziehen? Ist eine hausgemachte Gesichtsmaske für die Haut mit Neigung zu Couperose wirklich wirksam? Wie ist das Rezept? Die Antworten auf alle diese Fragen finden Sie unten.

Woran erkennen Sie die Haut mit Neigung zu Couperose?

Charakteristische Merkmale der Haut mit Neigung zu Couperose sind Rötungen, rote Äderchen und kleine, rote Flecke. Die Haut mit Neigung zu Couperose ist sehr empfindlich und dünn und reagiert sehr schnell auf die Umweltfaktoren. Unter Einfluss der hohen Temperatur (z.B. dann, wenn Sie in einen warmen Raum treten) sind rote Äderchen sichtbar, sogar dann, wenn Sie eine dicke Schicht Foundation aufgetragen haben. Aus diesem Grund ist der Winter die schwierigste Jahreszeit für Personen mit der Haut mit Neigung zu Couperose.

Haut mit Neigung zu Couperose – Charakteristik

Die Haut mit Neigung zu Couperose ist ein angeborenes Merkmal. Dafür sind die Blutgefäße verantwortlich, die sich direkt unter der Oberhaut befinden. Obwohl es viele Faktoren gibt, die unästhetische Rötungen verstärken oder neutralisieren, sind sie in der Regel genetisch bedingt. Dafür sind nämlich Östrogene verantwortlich, also weibliche Hormone, die die Muskeln der Blutgefäße lockern.

Wie wir schon erwähnt haben, ist die Haut mit Neigung zu Couperose sehr empfindlich, deshalb muss sie vor schädlichen Faktoren und Substanzen geschützt werden. Das sind vor allem:

  • Stress,
  • Temperaturwechsel,
  • Pulsveränderungen,
  • Frost und Wind,
  • Feuchtigkeit,
  • Sonne und Solarium,
  • Sauna,
  • heiße Bäder,
  • heiße Luft (z.B. diese, die die Geräte zum Haarstyling erzeugen),
  • gechlortes oder kalkhaltiges Wasser,
  • Peelings mit Schleifpartikeln und andere abschuppende Kosmetikprodukte,
  • austrocknende Produkte mit Alkohol,
  • hormonelle Verhütungsmittel,
  • scharfe Gewürze,
  • roter Wein,
  • heiße Getränke.

Die Haut mit Neigung zu Couperose muss nicht nur aus ästhetischen sondern auch aus gesundheitlichen Gründen behandelt werden, denn die Haut mit Neigung zu Couperose kann sich im Laufe der Zeit in Akne verwandeln.

Behandlungen, die rote Äderchen behandeln:

  • Lymphdrainage,
  • Ultraschall,
  • Iontophorese,
  • Elektrokoagulation,
  • Elektrotherapie,
  • Behandlungen mit Solluxlampe,
  • Behandlungen mit Laser,
  • Photothermolyse,
  • lindernde Behandlungen.

Wie wird die Haut mit Neigung zu Couperose gepflegt?

Das Abschminken der Haut mit Neigung zu Couperose erfordert eine spezielle Kosmetiklinie, die nur für diesen Hauttyp empfohlen wird. Solche Produkte verbessern den Blutkreislauf in den Hautzellen und reduzieren rote Äderchen und Schwellungen. Sie sollten frei von Parabenen sein, denn Parabene reizen die Haut.

Die Haut mit Neigung zu Couperose muss auch vor den UV-Strahlen geschützt werden – die Cremes mit UV-Filter (wenigstens SPF 20) sollten Sie unabhängig von der Jahreszeit verwenden. An frostigen und windigen Tagen müssen Sie nach einer fettigen Creme greifen, die die Haut vor schädlichen Umweltfaktoren sehr gut schützt. Der nächste Schritt sind verschiedene, lindernde Behandlungen. Hilfreich sind Präparate und Inhaltsstoffe, die lindernd, beruhigend und feuchtigkeitsspendend wirken.

Wie wird die Haut mit Neigung zu Couperose zu Hause gepflegt?

Die Haut mit Neigung zu Couperose können Sie auch zu Hause pflegen. Die besten Effekte geben hausgemachte Gesichtsmasken. Unten finden Sie ein paar Rezepte:

  • Gesichtsmaske für die Haut mit Neigung zu Couperose mit Leinsamen – Rezept
    Übergießen Sie Leinsamen mit Wasser und kochen, bis die Konsistenz dickflüssig ist. Lassen Sie dann die Mixtur abkühlen. Geben Sie einen Löffel Joghurt zu und mischen alles sehr genau. Tragen Sie die Maske auf das Gesicht auf und lassen sie circa 20 Minuten einwirken.
  • Grüne Gesichtsmaske für die Haut mit Neigung zu Couperose – Rezept
    Mixen Sie eine Kiwi, einen Löffel Zitronensaft und einen Löffel Kartoffelstärke. Tragen Sie die Maske auf die Gesichtshaut auf und lassen sie 15 Minuten einwirken.
  • Weiße Gesichtsmaske für die Haut mit Neigung zu Couperose –Rezept
    Mischen Sie einen Löffel Quark mit einem Löffel Sahne und tragen die Maske auf die Gesichtshaut auf. Lassen Sie die Maske circa 20 Minuten einwirken.
  • Süße Gesichtsmaske für die Haut mit Neigung zu Couperose – Rezept
    Mischen Sie einen Löffel Sahne mit einem Löffel Honig und tragen die Maske auf das Gesicht auf. Lassen Sie die Maske circa 15 Minuten einwirken.

Make-up für die Haut mit Neigung zu Couperose

Eine Priorität für Frauen, die die Haut mit Neigung zu Couperose haben, ist das Kaschieren der roten Äderchen. Aus diesem Grund sind die Cremes mit grüner Tonerde oder grünen Farbstoffen die beste Lösung. Am Abend lohnt es sich, nach einer grünen Make-up-Basis zu greifen, die nach 20 Minuten Rötungen sehr gut kaschiert. Wählen Sie auch eine stark deckende Foundation – auf diese Weise decken Sie optisch rote Äderchen ab.

Dodaj komentarz

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *