Wie sollten Sie sich beim Besuch im Solarium verhalten. Wem wird das Solarium nicht empfohlen?

Vergessen Sie nicht, dass 15 Minuten im Solarium so schädlich für die Haut wie der ganze Tag in der Sonne ist. Wenn Sie sich für den Besuch im Solarium entscheiden, sollen sie einige Informationen darüber erfahren, wann das Solarium besonders gefährlich ist und wem wird es gar nicht empfohlen.

Verhalten im Solarium

Obwohl das Solarium sehr schädlich für die Haut ist, ist es immer noch sehr populär. Viele Personen entscheiden sich immer noch für einen Besuch im Solarium. Wenn Sie zu diesen Menschen gehören, sollten Sie folgende Regeln beachten:

  • Wählen Sie nur ein bewährtes Sonnenstudio. Wenn etwas bei Ihnen Zweifel weckt (z.B. das Aussehen der Sonnenbank oder ihre Hygiene), teilen Sie Ihre Befürchtungen dem Inhaber oder der Bedienung mit. Und wenn Ihre Befürchtungen mit der Ausrüstung verbunden sind, bitten Sie um Dokumente, die bestätigen, dass sie regelmäßig kontrolliert wird.
  • Lesen Sie die Anleitung der Benutzung der Sonnenbank, Sie sollten eine solche Anleitung ohne Probleme finden.
  • Vergewissern Sie sich, ob die Sonnenbank nach jeder Anwendung angemessen desinfiziert wird. Es ist sehr einfach, sich im Solarium mit Hautkrankheiten (z.B. Pilzkrankheiten) anzustecken.
  • Benutzen Sie die einmaligen Handtücher. Pantoffel und Unterwäsche, die Sie bekommen, sollten in Ihrer Anwesenheit ausgepackt werden.
  • Verwenden Sie vor dem Besuch im Solarium keine Deos, Parfüm, Körperlotionen oder Schminkprodukte.
  • Legen Sie den ganzen Schmuck ab, bevor Sie sich die Sonnenbank legen.
  • Bedecken Sie Ihr Gesicht und Ihren Körper mit einer Creme mit dem UVA-Filter.
  • Benutzen Sie die schonende Brille, weil die UVA-Strahlen zur Entstehung des Katarakts führen. Es ist nicht ausreichend, die Augen zu schließen.
  • Fetten Sie Ihre Haut nach der Rückkehr nach Hause intensiv ein.

Wer sollte auf Besuche im Solarium verzichten?

  • Personen mit sehr hellen Haaren und der blassen Haut.
  • Personen, die atopische Muttermale und Leberflecke haben – unter dem Einfluss der UV-Strahlung können sie sich in Melanome verwandeln.
  • Patienten mit Krankheiten des Bindegewebes, beispielsweise mit Lupus oder Dermatomyositis.
  • Schwangere Frauen – ihre Organismen produzieren Hormone in ungewöhnlichen Konzentrationen, deswegen kann die UV-Strahlung zu Verfärbungen führen.
  • Frauen, die Verhütungsmittel einnehmen – auf der Haut erscheinen Verfärbungen.
  • Personen, die Schmerzmittel, Antibiotika oder Psychopharmaka einnehmen.

Dodaj komentarz

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *