Permanent-Make-up – Vorteile und Nachteile

Viele Frauen entscheiden sich für das Permanent-Make-up, denn sie sind mit dem Aussehen ihrer Augenbrauen nicht zufrieden. Ist das eine gute Lösung? Sie sollten zuerst Vorteile und Nachteile des Permanent-Make-ups kennenlernen.

Das professionell ausgeführte Permanent-Make-up ist für viele Frauen eine Methode, dank der sie ihre Schönheit betonnen und die Nachteile kaschieren können. Es gibt jedoch auch viele Personen, die sich für das Permanent-Make-up nie entscheiden.

Lernen Sie Vorteile und Nachteile des Permanent-Make-ups kennen und entscheiden Sie selbst, ob diese Lösung für Sie geeignet ist.

Permanent-Make-up – was ist das?

Sie sollten wissen, was das Permanent-Make-up eigentlich ist. Der Unterschied zwischen dem täglichen Make-up und dem Permanent-Make-up liegt in der Haltbarkeit. Das Permanent-Make-up sichert nämlich einen langanhaltenden Effekt, denn das ist eigentlich eine oberflächliche Tätowierung. Die Pigmente werden zwar nicht ganz so tief in die Haut eingebracht, aber das Permanent-Make-up ist gegen Abschminken resistent.

Es gibt natürlich verschiedene Methoden des Permanent-Make-ups, besonders dann, wenn es um die Augenbrauen geht. Die populärsten Methoden sind:

  • Microblading,
  • Schattentechnik,
  • Ombre-Technik.

Vorteile des Permanent-Make-ups

1. DAS PERMANENT-MAKE-UP SIEHT IMMER GUT AUS.

Unabhängig davon, ob Sie gerade aufgestanden oder von der Party zurückgekommen sind, sieht das Permanent-Make-up immer gut aus. Die perfekt bestimmte Form der Augenbrauen ändert sich nämlich nicht. Die Farbe ist immer noch intensiv.

2. DAS PERMANENT-MAKE-UP SICHERT EINEN LANGANHALTENDEN EFFEKT.

Der größte Vorteil des Permanent-Make-ups ist seine Haltbarkeit. Wenn das Permanent-Make-up gut ausgeführt wurde, hält der Effekt sogar zwei Jahre an. Die Pigmente können zwar im Laufe der Zeit verblassen, aber die Augenbrauen werden trotzdem wenigstens ein paar Monate gut aussehen.

3. SIE SPAREN DIE ZEIT.

Obwohl das Permanent-Make-up ein Eingriff ist, der ziemlich lange dauert, können Sie dann morgens die Zeit sparen. Sie können nämlich auf das tägliche Augenbrauen-Make-up verzichten und müssen die Augenbrauen nicht schminken.

4. DAS PERMANENT-MAKE-UP VERSCHÖNERT DAS GESICHT UND KASCHIERT DIE NACHTEILE.

Die Hauptaufgabe des Permanent-Make-ups ist das Abdecken der Nachteile. Zu dünne und zu helle Härchen, sichtbare Lücken in den Augenbrauen – das alles lässt sich mithilfe des speziellen Make-ups kaschieren. Die richtige Form der Augenbrauen betont nämlich unsere Schönheit. Nur wenige Frauen wissen, dass das Permanent-Make-up die Gesichtsform korrigieren kann.

Nachteile des Permanent-Make-ups

1. ES IST SEHR TEUER.

Das in einem professionellen Kosmetikstudio ausgeführte Permanent-Make-up ist leider sehr teuer. Die Kosten sind nämlich 15 Mal höher im Vergleich zum Henna. Nicht jede Frau kann sich ein solches Make-up leisten. Interessant ist jedoch die Tatsache, dass die Frauen nach der Chemotherapie eine solche Behandlung kostenlos ausführen können.

2. DAS PERMANENT-MAKE-UP SIEHT ANFANGS NICHT GUT AUS.

In den ersten Tagen nach dem Eingriff sehen die Augenbrauen leider nicht gut aus. Die Augenbrauen sind nämlich sehr dunkel, und die Haut ist stark gerötet und geschwollen. Alle diese Symptome verschwinden erst nach ein paar Tagen.

3. DER EFFEKT IST NICHT IMMER GUT.

Wenn das Permanent-Make-up eine wenig geübte Person ausführt, kann es passieren, dass Sie mit den Effekten nicht zufrieden sein werden. Die Augenbrauen können nämlich zu dunkel oder zu scharf sein.

4. DAS PERMANENT-MAKE-UP LÄSST SICH NICHT ÄNDERN.

Das Permanent-Make-up ist ein dauerhafter Eingriff. Einerseits ist das ein Vorteil, aber andererseits ist es nicht möglich, die Form der Augenbrauen zu korrigieren oder ein solches Make-up zu entfernen. Das Permanent-Make-up kann nur mithilfe des Lasers entfernt werden, aber es ist manchmal sehr schwierig, sehr dunkle Pigmente aufzuhellen.

5. DIE PIGMENTIERUNG MUSS MEHRMALS WIEDERHOLT WERDEN.

Der Eingriff muss leider mehrmals wiederholt werden. Die Kosmetikerin bestimmt zuerst die Form der Augenbrauen und führt das gesamte Make-up aus. Dann müssen Sie den Eingriff wenigstens einmal wiederholen, um die Pigmentlücken in den Augenbrauen aufzufüllen.

6. ES GIBT VIELE KONTRAINDIKATIONEN.

Für das Permanent-Make-up gibt es leider viele Kontraindikationen. Schwangere, stillende Frauen und Personen mit Diabetes und Schuppenflechte müssen auf das Permanent-Make-up verzichten. Die Kontraindikationen sind auch Herpes, Hautinfektionen, Krebse und manche Medikamente mit Steroiden.

Dodaj komentarz

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *